Ethikprojekt

  • Das Ethikprojekt der EthikBank

    Ethikprojekt

  • Das Frauenprojekt der EthikBank

    Frauenprojekt

  • Das Umweltprojekt der EthikBank

    Umweltprojekt

Ziel des Ethikprojektes

Förderung der Entwicklungszusammenarbeit in Nepal mit dem Schwerpunkt auf Bildung und Jugendhilfe

Projektpartner

hamromaya Nepal e.V.

Kurzbeschreibung

Seit Herbst 2013 arbeiten wir mit einem im Oktober 2012 von Frankfurter Studenten gegründeten Verein zusammen der unterprivilegierten Kindern in Nepal hilft. In enger Zusammenarbeit mit einheimischen Organisationen richten die jungen Leute ihren Fokus auf Bildung, Ernährung und eine medizinische Grundversorgung. Der Verein unterstützt eine Heimschule, eine Primärschule, ein Waisenhaus und ein Behindertenzentrum in Kathmandu.

Aktueller Projektstand

Wasser für Dörfer im ländlichen Nepal
hamromaya war im vergangenen Jahr mit seinem Schultaschen-Projekt in den entlegenen Regionen Nepals unterwegs und hat das schwere Leben in den Dörfern hautnah miterleben dürfen. In den Häusern dort gibt es keinen Zugang zu Wasser. Sofern keine Brunnen oder Wasserspender errichtet wurden, wandern die Dorfbewohner - vorwiegend Frauen und Kinder - mit Krügen, Eimern und Töpfen mitunter mehrere Kilometer zum nächstgelegenen Fluss.
hamromaya möchte einen Beitrag dazu leisten, die Wasserversorgung in den ländlichen Regionen Nepals sicherzustellen. Im April 2019 konnte mit Hilfe der Spenden das erste eigenständige Wasser-Projekt finanziert werden. In einem kleinen Dorf im Distrikt Ghorka konnte somit über 30 Familien ein einfacherer Zugang zu Wasser ermöglicht werden. Der mühsame Gang zur Wasserquelle am Flussbett bleibt den Menschen im Dorf nun erspart. Weitere Dörfer in diesem Distrikt sollen folgen.

Medical Camp
Im November 2019 führte hamromaya ein Medical Camp in einem Dorf in Nepal durch. Eigentlich für Kinder und Jugendliche gedacht, kamen allerdings fast ausschließlich ältere Menschen mit Schmerzen. Das zeigte, dass die medizinische Versorgung und Behandlung für vor Ort gerade für die ältere Generation wichtig ist, da diese die mühsamen Wege zum Arzt in der Stadt nicht aufbringen können. Mit Medical Camps in den Dörfern gewährleistet hamromaya eine allgemeinmedizinische Untersuchung sowie eine Versorgung der Patienten mit entsprechenden Medikamenten – ein Projekt, was 2020 weiter ausgebaut werden soll.

Behindertenschule
In den Behindertenschulen in Kathmandu setzt sich hamromaya mit den Spenden vorwiegend für die Einstellung ausreichend geeigneter Mitarbeiter sowie die Finanzierung von Schulungen des vorhandenen Personals ein. Außerdem konnte vor Ort bereits eine gute Infrastruktur aufgebaut und die Einrichtungen auf einen ordentlichen Standard gebracht werden. Im Moment besuchen ca. 50 Menschen im Alter von 6 – 45 Jahren die von hamromaya betreute Behindertenschule.

Häufige Fragen zu den Förderprojekten

Kann ich als Kunde das Ethikprojekt unterstützen?

Ja, sehr gern. Sie können sich an unseren Direktspenden-Aktionen beteiligen, zu denen wir regelmäßig aufrufen. Oder Sie überweisen Ihre Spende direkt auf das Spendenkonto des Fördervereins für Bulgarische Kinderheime. Konto: 3000060, BLZ: 83094495, EthikBank®

Warum fördern Sie seit Jahren die gleichen Projekte?

Weil die Idee auf einer langfristigen Projektbegleitung und einem gemeinsamen Engagement von Bank und Kunden basiert. Auf diese Weise tragen wir zu einer nachhaltigen Entwicklung des jeweiligen Projektes bei und stärken unseren Partnern auch in schweren Zeiten den Rücken. Im Übrigen kostest es viel Zeit, die Projekte zu betreuen, mitunter auch kritisch zu hinterfragen. Deshalb konzentrieren wir uns auf diese drei Projekte, und zwar langfristig, und vermeiden so das unkoordinierte Gießkannenprinzip.

Warum fördern Sie nur ausländische Projekte?

Weil uns eine gedeihliche Entwicklung von Mensch und Natur auf dem ganzen Planeten wichtig ist. Soziales und ökologisches Bewusstsein heißt doch nicht, nur einen Teilaspekt, in diesem Falle ein Land, isoliert zu betrachten, sondern dort anzupacken, wo die Not am größten ist. Deshalb blicken wir über den Tellerrand hinaus. Dieses Förderprinzip ist unser aktiver Beitrag zur Entwicklungshilfe.

Sie haben noch Fragen? Wir die Antworten.

oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

Mehr Informationen

E-Brief „Aktuelles“

Dieser E-Brief informiert sporadisch über Neuigkeiten aus der Volksbank Eisenberg – auch über Projektfortschritte.