Ethikprojekt

  • Das Ethikprojekt der EthikBank

    Ethikprojekt

  • Das Frauenprojekt der EthikBank

    Frauenprojekt

  • Das Umweltprojekt der EthikBank

    Umweltprojekt

Ziel des Ethikprojektes

Förderung der Entwicklungszusammenarbeit in Nepal mit dem Schwerpunkt auf Bildung und Jugendhilfe

Projektpartner

hamromaya Nepal e.V.

Kurzbeschreibung

Seit Herbst 2013 arbeiten wir mit einem im Oktober 2012 von Frankfurter Studenten gegründeten Verein zusammen der unterprivilegierten Kindern in Nepal hilft. In enger Zusammenarbeit mit einheimischen Organisationen richten die jungen Leute ihren Fokus auf Bildung, Ernährung und eine medizinische Grundversorgung. Der Verein unterstützt eine Heimschule, eine Primärschule, ein Waisenhaus und ein Behindertenzentrum in Kathmandu.

Aktueller Projektstand

Auch im letzten Jahr war hamromaya wieder in Nepal und hat viele Neuigkeiten mitgebracht. Bei der Aktion eine Schultasche für jedes Kind besuchten Sie 2018 die Distrikte Panchthar und Sindhupalchow. Somit konnten weitere 2.000 Schultaschen mit Stiften und Schreibblöcken an die nepalesischen Kinder verteilt werden. Bisher wurden insgesamt 6.511 Schultaschen an 55 verschiedenen Schulen in 40 verschiedenen Dörfern verteilt. Der Fokus des Vereins liegt dabei auf Regionen, die aufgrund ihrer Abgeschiedenheit kaum Hilfe erhalten. Im kommenden Jahr versucht der Verein die 10.000er-Marke zu knacken.

Häufige Fragen zu den Förderprojekten

Kann ich als Kunde das Ethikprojekt unterstützen?

Ja, sehr gern. Sie können sich an unseren Direktspenden-Aktionen beteiligen, zu denen wir regelmäßig aufrufen. Oder Sie überweisen Ihre Spende direkt auf das Spendenkonto des Fördervereins für Bulgarische Kinderheime. Konto: 3000060, BLZ: 83094495, EthikBank®

Warum fördern Sie seit Jahren die gleichen Projekte?

Weil die Idee auf einer langfristigen Projektbegleitung und einem gemeinsamen Engagement von Bank und Kunden basiert. Auf diese Weise tragen wir zu einer nachhaltigen Entwicklung des jeweiligen Projektes bei und stärken unseren Partnern auch in schweren Zeiten den Rücken. Im Übrigen kostest es viel Zeit, die Projekte zu betreuen, mitunter auch kritisch zu hinterfragen. Deshalb konzentrieren wir uns auf diese drei Projekte, und zwar langfristig, und vermeiden so das unkoordinierte Gießkannenprinzip.

Warum fördern Sie nur ausländische Projekte?

Weil uns eine gedeihliche Entwicklung von Mensch und Natur auf dem ganzen Planeten wichtig ist. Soziales und ökologisches Bewusstsein heißt doch nicht, nur einen Teilaspekt, in diesem Falle ein Land, isoliert zu betrachten, sondern dort anzupacken, wo die Not am größten ist. Deshalb blicken wir über den Tellerrand hinaus. Dieses Förderprinzip ist unser aktiver Beitrag zur Entwicklungshilfe.

Sie haben noch Fragen? Wir die Antworten.

oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

Mehr Informationen

E-Brief „Aktuelles“

Dieser E-Brief informiert sporadisch über Neuigkeiten aus der Volksbank Eisenberg – auch über Projektfortschritte.