Weihnachtsspende 2018

Weihnachtsspendenaktion für den "Garten der Generationen"

Mit unserer traditionellen Weihnachtsspendenaktion unterstützten wir in diesem Jahr den Kinderschutzbund Eisenberg bei seinen Bemühungen, einen „Garten der Generationen“ zu errichten, in dem Jung und Alt zusammen arbeiten, kochen, lernen und spielen können. 

Dank Ihrer Hilfe kann der Verein den Garten weiter zum Erblühen bringen. 3.810 € haben Sie im Rahmen unserer Weihnachtsspendenaktion gespendet. Im Namen des Kinderschutzbundes Eisenberg bedanken wir uns recht herzlich für Ihre Hilfe! 

Hintergrund

Im Juni 2017 schenkte die 93-jährige Eisenbergerin Irmgard Blarre dem Kinderschutzbund Eisenberg ihr 385 m2 großes Gartengrundstück. Der Garten befindet sich in der Nähe des Schlossgartens in Eisenberg, verborgen hinter Steinmauern. Zum Zeitpunkt der Übernahme befand sich das Anwesen in einem desolaten Zustand.

 

Der "Garten der Generationen" bei Übernahme

Seitdem ist viel passiert: Wochenlang wurde entrümpelt, Bäume wurden gefällt, verwachsene Mauern befreit und mit Brettern verschönert, das Dach der Hütte saniert, die Fundamente der Terrasse freigelegt… alles mit dem Ziel, Kindern einen Ort zu geben an dem sie spielen, sich erholen und ganz nebenbei auch noch etwas lernen können. „Kinder sollen wissen, dass Essen nicht im Supermarkt wächst.“, begründet Monika von Thaler ihr Vorhaben. So gibt es im Garten beispielsweise gepressten Apfelsaft aus eigener Ernte zu trinken – eine gesunde Alternative zu Cola & Co. , die die Kinder sogar selber herstellen. 

 

Viele freiwillige Helfer arbeiten hart daran, aus dem Garten ein Paradies zu machen.

Wie geht es weiter?

Im Garten können alte und junge Menschen, Kinder und Senioren zusammen Gemeinschaft erleben, Gärtnern, Feiern, Ideen entwickeln, Tiere beobachten, Pläne schmieden, am Feuer kochen, kreativ sein, Erfahrungen austauschen, spielen und und und… Bis dahin gibt es noch eine Menge zu tun.

Beete müssen angelegt werden, auf denen die Kinder Gemüse und Kräuter selbst pflanzen und ernten können. Ein Sandkasten mit Spielhaus wird benötigt und ein großer Kessel für gemütliche Outdoor-Kochabende für Jung und Alt. Ebenso müssen die Abgrenzungen des Grundstückes erneuert werden.

oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

Mehr Informationen